+43/664/8485928
greg@grexgym.com

StrongFit

Schmerzfrei bleiben, Spaß beim Training haben, Strukturen im Körper aufbauen, natürliche Bewegungsmuster nutzen, ständig noch Neues lernen und immer besser werden, das ist StrongFit.

„Unser Körper ist dafür gebaut, schmerzfrei zu funktionieren“, sagt Gregor Rath, der als Coach seit Jahren mit unterschiedlichen Konzepten Menschen in Bewegung bringt. Er musste erleben, dass viele trotz Sport und regelmäßiger Bewegung Schmerzen haben, deshalb oft ausfallen, ihre (Hobby-)Sportkarriere sogar beenden. Dann entdeckte Rath in den USA StrongFit und brachte es nach Europa. Dabei handelt es sich um keine Sportart mit Wettbewerben, Regelwerk und einseitiger Belastung, sondern um neue, ganzheitliche Trainingsprinzipien. Entwickelt vom ehemaligen Leistungssportler Julien Pineau, richtet sich StrongFit vor allem an Freizeitsportlerinnen und -sportler.

Grex Gym

DIE KRAFT AUS DER MITTE

„Ich will deinen Körper wieder herrichten, dir dabei helfen, Plateaus zu überwinden, ihn in Balance bringen.“ Darin sieht Gregor Rath seine Aufgabe, wenn StrongFit-Interessierte ins Grex Gym in Klosterneuburg bei Wien kommen. Oft sind es Menschen, die jahrelang ohne Erfolg oder Fortschritte in den unterschiedlichsten Sportarten trainierten, aufgrund einseitiger Methoden oder Überbeanspruchung aber Verletzungen oder dauerhafte Schmerzen haben. Geschenkt wird ihnen auch bei StrongFit nichts.

„Das ist kein Voodoo-Zauber, sondern harte Arbeit“, beschreibt Rath die Trainingsmethode. Nach einer gründlichen Körper-Analyse durch einen Coach wird zunächst in Einzelstunden trainiert und erst wer sicher genug ist, kann in den Gruppenstunden mitmachen. Auch in den Kleingruppen gilt es, zur Mitte zu kommen, den Körper in natürliche Bewegungsabläufe zu bringen, Neues zu lernen.

Ganzheitliches Training muss nicht unbedingt kompliziert sein. Sicher gibt es auch bei StrongFit Gewichte, Langhanteln, Kettlebells, Medizinbälle oder Rudermaschinen. Aber auch Sandsäcke, Betonkugeln, schwere Eisenschlitten, Taue oder LKW-Reifen sind bei StrongFit Trainingsgeräte. Und da sind mehr als die üblichen zwanzig Übungen und Bewegungsabläufe drin. Beim bedachten Tragen schwerer Sandsäcke lernt man isometrisch halten, seinen Körper zu stabilisieren, ihn in die Mitte zu bekommen. Wer die StrongFit Prinzipien befolgt, bringt seinem Körper wieder bei, was er ohnehin weiß. Nämlich wie so ein Sandsack zu halten und von A nach B zu tragen ist. Wer den – mit Gewichten bepackten – Eisenschlitten über den Gummiboden in der Halle zieht oder schiebt, braucht dafür kein extra Warm-Up – so organisch werden die Bewegungen sein, die man dafür braucht. Ein stilisierter Hundeschlitten mit Gewichten: Was sich so harmlos anhört, ist ein extrem intensives Training für den ganzen Körper. Oder wie Coach Gregor Rath es formuliert: „Das ist ein Pump wie noch nie im Leben!“

Grex Gym

DEFIZITE AUSGLEICHEN

Dysbalalncen und Defizite sollen im Training gezielt ausgeglichen werden, lautet eines der StrongFit-Prinzipien. Trainiert man in den meisten Sportarten immer nur bestimmte Bewegungsebenen, werden bei StrongFit Muskeln nicht isoliert voneinander betrachtet, sondern alle Muskelgruppen aktiviert: Muskelgruppen, die brach liegen, sollen aufgebaut werden, Bewegungsmuster neu oder umgelernt werden. Neues lernen, sich ausprobieren, womöglich auch einmal scheitern, ist ein anderer wichtiger StrongFit-Aspekt.

„Wir müssen erst wieder lernen, dass Muskeln miteinander funktionieren“, sagt Gregor Rath.
Rath war weltweit der erste StrongFit zertifizierte Coach. Sein Grex Gym in Klosterneuburg ist das erste weltweit StrongFit zertifizierte Studio. Er ist mit Leib und Seele Trainer. Coaching ist für ihn ein Handwerk, das man lernen muss. Physikalisches Wissen gehört da ebenso dazu wie Einfühlungsvermögen und Motivationstalent. StrongFit-Coaching bedeutet aber auch eine neue Kultur des Trainings: Dinge hinterfragen, gegebenenfalls ändern, alte Muster aufbrechen. Als Trainier dürfe man sich nicht nur an Profisportler wenden, „sondern an die 99 Prozent der Menschen, die Alltagsfitness wollen.“

Schmerzfrei bleiben, Spaß beim Training haben, Strukturen im Körper aufbauen, natürliche Bewegungsmuster nutzen, ständig noch Neues lernen und immer besser werden, das ist StrongFit. Jetzt auch in Österreich.

MEHR INFOS ZU STRONGFIT